Skip to main content

27. April 2020

Abschlussveranstaltung abgesagt – Abschlussbericht veröffentlicht.

Unsere Abschlussveranstaltung am 30. April 2020 in Berlin mussten wir aus den...

Aus der Wirtschaft für die Wirtschaft

Unternehmen brauchen einen zentralen Ansprechpartner zur Inklusion. Sie wollen jemanden, der sich auskennt, der ihre Sprache spricht, auf den Verlass ist und der nicht ständig wechselt.

Deshalb unterstützen wir kleine und mittelständische Unternehmen bei der betrieblichen Inklusion im ersten Arbeitsmarkt: Vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum IT-Dienstleister, vom Existenzgründer bis zum traditionsreichen Produktionsunternehmen.

Wir erzeugen Offenheit für das Thema, liefern fachliches und juristisches Know-how, knüpfen die richtigen Kontakte und wecken den Mut zum Handeln.

Zentrale Aufgaben

Mit persönlichen Beratungen, Runden Tischen und Netzwerken unterstützen wir Arbeitgeber bei folgenden Themen:

  • Einstellung und Beschäftigung
  • Fördermöglichkeiten und Unterstützungsdienstleister
  • Ausbildung
  • Prävention und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Kündigungsschutz
  • Beschäftigungspflicht und Ausgleichsabgabe
  • Inklusive Führung – Führung von Mitarbeitern mit Schwerbehinderung
  • Gesetzliche Änderungen (z. B. Bundesteilhabegesetz) und aktuelle Rechtsprechung