Skip to main content

Kommende Veranstaltungen

10. Oktober 2018, Frankfurt
Runder Tisch Inklusion „Sucht am Arbeitsplatz – Handlungshilfen, ein heißes Eisen in den Griff zu bekommen“

Sucht am Arbeitsplatz ist oft ein Thema, dass Führungskräfte und Kollegen verunsichert. Ein Tabuthema, das man nicht ansprechen möchte – schnell könnte es unangenehm werden! Das Problem sollte nicht nur aufgrund der Fürsorgepflicht des Unternehmers angesprochen werden, sondern auch wegen des wirtschaftlichen Schadens für die Firma und nicht zuletzt um der oder dem Betroffenen zu helfen. Doch an wen wendet man sich? Erfahren die Kollegen davon? Wo kann man einen Entzug machen und wie lange dauert dieser? Auf die Beantwortung dieser Fragen sollten Unternehmer und Personalverantwortliche vorbereitet sein, ebenso sollten sie Sicherheit darin gewinnen, wie das Thema am besten angesprochen werden kann. Das Ziel sollte sein mit der betroffenen Person zu reden, nicht über sie. Wie Sie das am besten umsetzen, erfahren Sie in diesem Runden Tisch.

Von der 14:00 bis 17:00 Uhr findet die Veranstaltung im Haus der Wirtschaft in der Emil-von-Behring-Str. 4 in 60439 in Frankfurt statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Fragen und Informationen: kesselring.ralph(at)bwhw.de – Tel.: 069 580909-29.

13. Oktober 2018, Tirschenreuth
„Thementag Ehrenamt“ Runder Tisch Inklusion Arbeit und Inklusion des Netzwerks Tirschenreuth

Das Netzwerk Inklusion des Landkreises Tirschenreuth veranstaltet einen Runden Tisch im Zuge des „Thementags Ehrenamt“.

Die Veranstaltung findet von 9.30 – 12.30 Uhr beim Bayerischen Roten Kreuz in der Egerstraße 21 in 95643 Tirschenreuth statt. Nähere Informationen erhalten Sie beim Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth auf www.inklusion-tirschenreuth.de sowie unter 0 96 33 / 400 325 oder per E-Mail: info(at)inklusion-tirschenreuth.de.

18. Oktober 2018, Weiden in der Oberpfalz
Runder Tisch Inklusion: Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber

Das Teilprojekt Bayern des Unternehmens-Netzwerks INKLUSION lädt am 18.10.2018 von 9.00 bis 12.00 Uhr zum Runden Tisch „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“ bei der Pilkington Deutschland AG ein. Unser Gastgeber, Herr Marco Götz, Personalleiter der Niederlassung Weiherhammer, berichtet über seine Erfahrungen mit Mitarbeitern und Auszubildenden mit Behinderung. Im Anschluss stellen die Agentur für Arbeit Weiden und das Inklusionsamt ihre Fördermöglichkeiten und die Voraussetzungen vor. In der anschließenden Diskussion können Sie Ihre Fragen gerne mit den anwesenden Fachleuten klären.

Nähere Informationen und Anmeldungen sind möglich bei Annemarie Scheidl unter: 0941 6408 995-22 oder unter regensburg(at)unternehmens-netzwerk-inklusion.de

23. Oktober 2018, Dresden
Runder Tisch Inklusion „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“

Gemeinsam mit Vertretern der Agentur für Arbeit, der Deutschen Rentenversicherung Bund und des Integrationsamt beleuchten wir verschiedene Fördermöglichkeiten von Seiten der Reha- und Kostenträger für Arbeitgeber bei der Beschäftigung von Menschen mit einer Schwerbehinderung. Dabei geben wir Ihnen auch einen Überblick, wann welcher Kostenträger zuständig ist und unterlegen die Theorie mit Beispielen aus der Praxis. Bringen Sie Ihre Fragen aus Ihrem betrieblichen Alltag mit in die Veranstaltung und begeben Sie sich mit den Experten in den Austausch. Ort der Veranstaltung ist von 9:00 bis 12:00 Uhr die Fortbildungsakademie der Wirtschaft in der Paradiesstraße 40 in 01217 Dresden.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Ihre Anmeldung an conny.berger(at)faw.de. Die Anmeldungen werden nach deren Eingangsdatum berücksichtigt.

24. Oktober 2018, Weiden
Runder Tisch Inklusion „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“

Das Teilprojekt Bayern des Unternehmens-Netzwerks INKLUSION lädt von 9.00 bis 12.00 Uhr zur Veranstaltungsreihe „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“ ein. Der Runde Tisch findet statt bei der Pilkington Deutschland AG in Weiherhammer. Der Leiter der Personalabteilung Marco Götz wird über seine Erfahrungen bei der Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen berichten.

Anmeldungen unter 0941 6408 995-22 oder unter Regensburg(at)unternehmens-netzwerk-inklusion.de.

06. November 2018, Berlin
DVfR-Kongress 2018 "Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben"

Save the date

Der DVfR-Kongress zum Thema "Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben – Herausforderung für Menschen, Systeme und Gesellschaft" findet vom 6.-7. November 2018 in Berlin statt.

Ausführliche Informationen folgen im Frühjahr 2018.

09. November 2018, Schwandorf
Runder Tisch Inklusion: Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber

Das Unternehmens-Netzwerks INKLUSION lädt zum Runden Tisch der Reihe „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“ ein. Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 12.00 bei der Globus Warenhaus St. Wendel GmbH & Co. KG in Schwandorf statt. Die Leiterin der Personalabteilung Kornelia Schwarz wird über ihre Erfahrungen bei der Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen berichten.

Anmeldungen unter 0941 6408 995-22 oder Regensburg(at)unternehmens-netzwerk-inklusion.de.

09. November 2018, Schwandorf
Runder Tisch Inklusion: „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“

Das Teilprojekt Bayern des Unternehmens-Netzwerks INKLUSION lädt am 09.11.2018 von 9.00 bis 12.00 Uhr zum Runden Tisch „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“ in das Globus GmbH & Co.KG SB Warenhaus in Schwandorf ein. Unsere Gastgeberin, Frau Kornelia Schwarz, Personalleiterin der Niederlassung, berichtet über ihre Erfahrungen mit Mitarbeitern und Auszubildenden mit Behinderung. Im Anschluss stellen die Agentur für Arbeit Schwandorf, die Deutsche Rentenversicherung Bund und das Inklusionsamt ihre Fördermöglichkeiten und die Voraussetzungen vor. In der anschließenden Diskussion können Sie Ihre Fragen gerne mit den anwesenden Fachleuten klären.

 

Nähere Informationen und Anmeldungen sind möglich bei Annemarie Scheidl unter: 0941 6408 995-22 oder unter Regensburg(at)unternehmens-netzwerk-inklusion.de

14. November 2018, Würzburg
Resilienz – - Stark in stürmischen Zeiten

14.- 16. November 2018

Wie kann es gelingen, in stürmischen Zeiten, die durch ständigen Wandel, immer mehr Stress, Leistungsdruck sowie komplexe und unvorhersehbare Situationen gekennzeichnet sind, gesund und zufrieden zu bleiben? Resilienz ist gleichermaßen Elastizität und Widerstandskraft, die uns schwierige Situationen überstehen lässt. Sie befähigt Menschen, konstruktiv mit beruflichen und privaten Herausforderungen und Belastungen umzugehen. In diesem Seminar kann die persönliche Resilienz weiterentwickelt und gestärkt werden. Die Fähigkeit der inneren Stabilität und des verantwortungsbewussten Selbstmanagements wird aktiv geschult. Ebenso der achtsame Umgang mit sich selbst und die aufmerksame Beziehung zu anderen. Darüber hinaus erhalten Führungskräfte die Möglichkeit, sich mit den Prinzipien der resilienzorientierten Führung auseinanderzusetzen, auf deren Basis sie ihre Aufgaben besser bewältigen und die Resilienz ihrer Mitarbeitenden fördern können.

Anmeldungen möglich unter: www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=219402

23. November 2018, Kochel
Kampf um Arbeitsplätze: Mensch gegen Maschine

Welche Chancen hat der Arbeitnehmer im Wettbewerb mit Algorithmen? Assistenzroboter verkaufen bislang nur Kaffeekapseln oder helfen beim Einchecken, obwohl sie fließend 20 Sprachen sprechen können. Können Sie das auch? Wie konkurrenzfähig kann ein Mensch gegenüber so einer intelligenten Maschine sein? Mehrere Millionen Arbeitsplätze hängen in den westlichen Industrieländern am seidenen Faden, weil Roboter schnell und im Vergleich viel billiger sind, nie krank werden oder Urlaub machen.

Und die Geschwindigkeit, mit der sich die künstliche Intelligenz weiterentwickelt, ist atemberaubend: In der Wissenschaft werden bereits erste Debatten über den Zeitpunkt geführt, an dem Roboter in der Lage sind, andere Roboter zu programmieren, die denjenigen Maschinen überlegen sind, die von Menschen entwickelt wurden. Mit welchen politischen und ökonomischen Konzepten soll unsere Gesellschaft auf diesen Kampf "Mensch gegen Maschine" reagieren?

Veranstaltungsort ist die Georg-von-Vollmar-Akademie im Schloss Aspenstein in 82431 Kochel am See

Anmeldungen unter Daniel.Urban(at)vollmar-akademie.de möglich.