Skip to main content

Kommende Veranstaltungen

09. November 2018, Schwandorf
Runder Tisch Inklusion: „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“

Das Teilprojekt Bayern des Unternehmens-Netzwerks INKLUSION lädt am 09.11.2018 von 9.00 bis 12.00 Uhr zum Runden Tisch „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“ in das Globus GmbH & Co.KG SB Warenhaus in Schwandorf ein. Unsere Gastgeberin, Frau Kornelia Schwarz, Personalleiterin der Niederlassung, berichtet über ihre Erfahrungen mit Mitarbeitern und Auszubildenden mit Behinderung. Im Anschluss stellen die Agentur für Arbeit Schwandorf, die Deutsche Rentenversicherung Bund und das Inklusionsamt ihre Fördermöglichkeiten und die Voraussetzungen vor. In der anschließenden Diskussion können Sie Ihre Fragen gerne mit den anwesenden Fachleuten klären.

Nähere Informationen und Anmeldungen sind möglich bei Annemarie Scheidl unter: 0941 6408 995-22 oder unter Regensburg(at)unternehmens-netzwerk-inklusion.de

14. November 2018, Würzburg
Resilienz – - Stark in stürmischen Zeiten

14.- 16. November 2018

Wie kann es gelingen, in stürmischen Zeiten, die durch ständigen Wandel, immer mehr Stress, Leistungsdruck sowie komplexe und unvorhersehbare Situationen gekennzeichnet sind, gesund und zufrieden zu bleiben? Resilienz ist gleichermaßen Elastizität und Widerstandskraft, die uns schwierige Situationen überstehen lässt. Sie befähigt Menschen, konstruktiv mit beruflichen und privaten Herausforderungen und Belastungen umzugehen. In diesem Seminar kann die persönliche Resilienz weiterentwickelt und gestärkt werden. Die Fähigkeit der inneren Stabilität und des verantwortungsbewussten Selbstmanagements wird aktiv geschult. Ebenso der achtsame Umgang mit sich selbst und die aufmerksame Beziehung zu anderen. Darüber hinaus erhalten Führungskräfte die Möglichkeit, sich mit den Prinzipien der resilienzorientierten Führung auseinanderzusetzen, auf deren Basis sie ihre Aufgaben besser bewältigen und die Resilienz ihrer Mitarbeitenden fördern können.

Anmeldungen möglich unter: www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=219402

19. November 2018
Fachtag "Arbeitswelt 4.0: Theorie und Praxis – Chancen für alle?!"

Digitalisierung bietet eine Möglichkeit, Menschen mit Behinderungen am Berufsleben gleichberechtigt zu beteiligen bzw. deren Teilhabe an der Arbeitswelt zu verbessern. Welche möglichen Schwierigkeiten und Probleme ergeben sich daraus? Wie unterschiedlich wirkt sich die Arbeitswelt 4.0 auf die Geschlechter aus?

Die Gleichstellungsbeauftragte, Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah, und die Beauftragte für Menschen mit Behinderungen, Manuela Scharf, laden gemeinsam zum Fachtag "Arbeitswelt 4.0: Theorie und Praxis – Chancen für alle?!" ein. Dieser findet am Montag, 19. November 2018, 8 bis 16 Uhr, im Plenarsaal des Neuen Rathauses, Eingang Goldene Pforte, Rathausplatz 1, 01067 Dresden, statt.

Weitere Informationen unter www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/behinderung.php?shortcut=behinderte

20. November 2018, Bad Neustadt
Inklusion in der Region - Neue Wege für Unternehmen

Demographischer Wandel – erhöhtes Rentenalter –personalpolitische Unternehmenswerte

Das sind die aktuellen Herausforderungen für Betriebe und Unternehmen, um langfristig ihre Mitarbeiterstruktur sicherzustellen. Wie arbeiten das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION und seine Partner, um Betriebe und Unternehmen zu unterstützen? Welche konkreten Beispiele für erfolgreiche Inklusion gibt es in der Region? Welche Ideen, Förderungen und terstützungsangebote gibt es? Wer sind die richtigen Ansprechpartner vor Ort? Mit verschiedenen Best-Practice-Beispielen zeigen wir, wie unsere tägliche Arbeit aussieht und wie die Vernetzung mit den vorhandenen Akteuren erfolgt. Dabei kommen Arbeitgeber, Netzwerkpartner und Vertreter der lokalen Politik zu Wort. Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, die Netzwerkpartner der Region kennenzulernen und sich zu informieren. Nutzen Sie unsere Fachausstellung zu vertiefenden Gesprächen mit regionalen Experten und Anbietern. THERAMotion präsentiert live die zukunftsweisende Technologie von Exoskeletten in der Arbeitswelt, Telesign demonstriert, wie Hörgeschädigte eigenständig am Arbeitsplatz kommunizieren, und viele weitere Anbieter warten auf Sie.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 09721 1724-38 und 09771 6126-11 oder beratung-sw(at)bfz.de sowie im Flyer:

www.unternehmens-netzwerk-inklusion.de/fileadmin/user_upload/Veranstaltung_Bad_Neustadt.pdf

20. November 2018, Hamburg
Take off – Diversity und Inklusion

15. Veranstaltung zur beruflichen Inklusion von Menschen mit Behinderung bei der Airbus Operations GmbH

Mit unserer Kampagne "...und es geht doch" thematisieren wir seit 2004 aktuelle arbeitsmarktpolitische Fragen der Inklusion. In diesem Jahr widmen wir uns den vielfältigen Belegschaften: Die Vielfalt in unserer Gesellschaft macht auch die Belegschaften zunehmend bunter. Diversity Management kümmert sich darum, dass dies nicht nur gelingt, sondern zusätzlich auch noch von Nutzen ist: für Unternehmen, für Betroffene und für die Teams der Kolleginnen und Kollegen.

Staatssekretär Dr. Rolf Schmachtenberg aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und Dr. Petra Köppel, Inhaberin von Synergy Consult aus München werden uns in das Thema einführen und den Rahmen setzen. Vom Futtermittelhersteller MIAVIT über den Global Player Ernst & Young bis zum EDEKA-Markt aus der Fuhlsbüttler Straße erhalten wir Ideen, Anregungen und gute Beispiele dafür, wie die Inklusion von Menschen mit einer Behinderung Unternehmen und Betriebe vielfältiger und bunter macht und sie bereichert.

Weitere Informationen erhalten Sie im Flyer:

www.unternehmens-netzwerk-inklusion.de/fileadmin/user_upload/Veranstaltung_und_es_geht_doch_Airbus.pdf

23. November 2018, Kochel
Kampf um Arbeitsplätze: Mensch gegen Maschine

Welche Chancen hat der Arbeitnehmer im Wettbewerb mit Algorithmen? Assistenzroboter verkaufen bislang nur Kaffeekapseln oder helfen beim Einchecken, obwohl sie fließend 20 Sprachen sprechen können. Können Sie das auch? Wie konkurrenzfähig kann ein Mensch gegenüber so einer intelligenten Maschine sein? Mehrere Millionen Arbeitsplätze hängen in den westlichen Industrieländern am seidenen Faden, weil Roboter schnell und im Vergleich viel billiger sind, nie krank werden oder Urlaub machen.

Und die Geschwindigkeit, mit der sich die künstliche Intelligenz weiterentwickelt, ist atemberaubend: In der Wissenschaft werden bereits erste Debatten über den Zeitpunkt geführt, an dem Roboter in der Lage sind, andere Roboter zu programmieren, die denjenigen Maschinen überlegen sind, die von Menschen entwickelt wurden. Mit welchen politischen und ökonomischen Konzepten soll unsere Gesellschaft auf diesen Kampf "Mensch gegen Maschine" reagieren?

Veranstaltungsort ist die Georg-von-Vollmar-Akademie im Schloss Aspenstein in 82431 Kochel am See

Anmeldungen unter Daniel.Urban(at)vollmar-akademie.de möglich.

23. November 2018, Regensburg
Integration durch Bildung

Die Teilhabe an Bildung und gleiche Bildungschancen sind von zentraler Bedeutung für ein erfolgreiches Gelingen von Integration. Schulen und Berufsschulen stellen sich der umfassenden Aufgabe, zugewanderte Kinder und Jugendliche in die Gesellschaft zu integrieren. Dabei reicht Sprachförderung allein nicht aus, junge Menschen brauchen breite Unterstützung. Wie können Lehrer_innen dabei helfen, die vielfältigen Herausforderungen zu lösen, aber auch selbst Hilfestellung bekommen?

Veranstaltungsort ist die Friedrich-Ebert-Stiftung im Regionalbüro Regensburg in der Lilienthalstraße 8 in 93049 Regensburg.

Anmeldungen möglich unter Sandra.Gref(at)fes.de.

23. November 2018, Dresden
Die Ausbildungsmesse der Vielfalt – Berufschancen für Schüler mit Handicap

Unternehmen haben die Möglichkeit, ihr Ausbildungs- und Praktikumsangebot interessierten Förderschülern vorzustellen und mit den Schülern ins Gespräch zu kommen. Zuvor wird es theoretischen Input zum Thema inklusive Ausbildung geben. Gemeinsam mit dem InCafé des INDD e.V. lädt das Unternehmens-Netzwerk INKLUSION dazu ein.

Von 9:00 bis 13:00 Uhr findet die Veranstaltung im Stadtteilzentrum EMMERS in Dresden-Pieschen in der Bürgerstraße statt.

Interessierte Unternehmen, die als Aussteller teilnehmen möchten, wenden sich bitte an conny.berger(at)faw.de

30. November 2018, Ingolstadt
Wirtschaft und Inklusion – Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber

Das Teilprojekt Bayern des Unternehmens-Netzwerks INKLUSION richtet gemeinsam mit der Agentur für Arbeit sowie der Stadt Ingolstadt eine Veranstaltung zum Thema „Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber“ aus. Die Agentur für Arbeit wird über Förderleistungen bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung informieren. Vertreter der Deutschen Rentenversicherung und des Inklusionsamtes werden auch vor Ort sein und Fragen beantworten. Verschiedene Arbeitgeber berichten über ihre Erfahrungen bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung. Die Veranstaltung ist von 11.00 bis 14.00 Uhr. Der Ort der Veranstaltung wird noch bekanntgegeben .Anmeldungen sind möglich unter Ingolstadt.BCA(at)arbeitsagentur.de. Auskünfte erhalten Sie auch unter 0941 6408 995-20.

30. November 2018, Hamburg
Kinotag: Unternehmens-Netzwerk INKLUSION zeigt Filme zum Thema „Inklusion – Da geht mehr als Sie denken!“

Im Zuge der Veranstaltungsreihe Zeit für Inklusion laden wir am 30. November 2018 zu einem Kinonachmittag ein. Wir zeigen drei unterschiedliche Filme zum Thema Inklusion in der Arbeitswelt, jenseits der Werkstätten für behinderte Menschen.

Im Film „Da geht mehr als Sie denken“ lernen Sie drei junge Menschen kennen, die mit ihrem Handicp eine anspruchsvolle und ungewöhnliche Ausbildung machen. Sie werden Lukas kennenlernen, der als Asperger-Autist eine Maurerausbildung in der Oberpfalz begonnen hat.

Im Film „Zurück ins Leben“ begleiten Sie einen jungen Mann, der nach einem schweren Unfall zurück ins Leben und auch ins Arbeitsleben findet - eine bewegende Geschichte, die Mut macht und zeigt, dass mehr geht, als man oft für möglich hält.

Der Film „…und es geht doch“ der Berliner Filmemacherin Andrea Rothenburg erzählt schließlich die Geschichten von vier Menschen mit ihren persönlichen Besonderheiten. Wir sehen, wie sie alle vier ihren eigenen Weg in „normale“ Beschäftigungsverhältnisse gefunden haben, in ganz unterschiedlichen Betrieben und in ganz unterschiedlichen Arbeitswelten: es geht doch!

Projektleiter Manfred Otto-Albrecht stellt die Filme vor und berichtet wie es gelingt, in bundesweiten Projekten Arbeitgeber zu ermuntern und zu ermutigen, sich stärker für Inklusion zu engagieren.

Von 14:00 bis 16:00 findet die Veranstaltung in der Spohrstraße 6 in 22083 Hamburg (4. Stock) statt. Anmeldungen bis zum 20. November 2018 per E-Mail an hanna.berster(at)faw.de.